Rugby als Assessment Center

Aus Alt mach Neu: Wie du dein Assessment Center umkrempelst 🛠☝

Zugegeben: Wir empfehlen nicht, als Assessment Center mit Bewerbern Rugby zu spielen, wie es das Titelbild suggeriert. Auch, wenn es wahrscheinlich eine interessante Idee wäre. Denn: Ein Hochschulabschluss sagt manchmal wenig darüber aus, ob ein Bewerber für einen Job geeignet ist. Ein innovatives und praktisches Assessment Center kann hier jedoch sehr gut helfen, die richtigen Eigenschaften der Kandidaten zu erkennen und Stärken und Schwächen offen zu legen, um die richtige Wahl zu treffen. 

Teilnehmer freuen sich über innovative Aufgaben im Assessment Center

Die richtige Auswahl bei den Bewerbern zu treffen ist oft gar nicht so einfach. Ein innovatives und forderndes Assessment Center hilft maßgeblich, sich richtig zu entscheiden.

Know that & Know how

Die Stelle in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung (F&E) im Unternehmen soll neu besetzt werden. Sollte doch kein Problem sein, jemanden zu finden. Aber wen suchen wir eigentlich? Jemanden, der weiß, dass sich Entwicklungen rasant verändern können (und sollen). Jemanden, der weiß, dass die Forschung in der Praxis umsetzbar sein muss. Jemanden, der weiß, dass es oft schwerfällt, neue Entwicklungen in Organisationen zu integrieren. Und jemanden, der weiß, wie die praktische Umsetzung funktioniert! Doch wie findet man so eine Person? Der theoretische Hintergrund mit seinen Universitätsabschlüssen und Zusatzausbildungen ist die eine Sache. Die Umsetzung in der Praxis eine ganz andere!

Ein Assessment Center für Anwender

Junge erweist sich im Assessment Center als open minded

Potential und Anwender-Fähigkeiten entdeckt man weniger in Gesprächen. Im Assessment Center kannst du Aufgaben gestalten, die ausschließlich praxisnahe Tätigkeiten aus dem Berufsalltag erfordern. Das Fachwissen und eine fachliche Voraussetzung gelten natürlich als Eintrittskarte – getestet werden jedoch Fähigkeiten, Persönlichkeit, Motive und Potential.

Simulierte Verhandlungen und Rollenspiele zeigen Fähigkeiten, die nicht erlernbar und nur schwer vorzutäuschen sind. Schon gar nicht über einen ganzen Tag hinweg im Assessment Center. Wichtig dabei: Simuliere nur Situationen, mit denen du auch tatsächlich im Unternehmen konfrontiert bist.

Willst du wissen ob dein Bewerber komplexe Systeme durchschauen kann, kann ein Simulationsspiel durchgeführt werden. Keine Sorge – nicht alles muss selbst erfunden werden. Gute Simulationsspiele aus dem Bereich Arbeit oder Wirtschaft kann man auch zukaufen. Hier wird beobachtet, ob Einflussfaktoren richtig erkannt und gesteuert werden können.

Der Teamgeist ist gut mit Gruppenrätseln oder gemeinsamen Aufgaben (z.B. ein Flugobjekt bauen lassen) zu testen. Damit können Fähigkeiten wie Engagement, auf andere Meinungen eingehen können oder Argumentationsstärke beobachtet werden. In der warmen Jahreszeit bietet es sich an, einen Teil des AC als Outdoor Assessment Center zu gestalten.

Beobachte und erkenne das Potential

Teilnehmer entfaltet Potential bei Assessment Center

Jeder Kandidat wird seinen eigenen Weg finden, Aufgaben zu lösen. Das muss nicht immer der gleiche Weg sein, den du wählen würdest. Diese Tipps helfen dir, den passenden Bewerber im Assessment Center zu erkennen:

1. Trial & Error

Mit „Versuch und Irrtum“ kann man genauso gute Lösungen erzielen, wie mit einer methodischer Vorgangsweise. Hier zählt der Mut, auch einmal Fehler zu machen.

2. Ein Hoch auf Andersdenker

Jeder denkt in die gleiche Richtung? Da ist Stillstand vorprogrammiert. Suche speziell nach Kandidaten, die andere Ansätze verfolgen, als dein bestehendes Team.

3. Dauergast Diversität

Mehr denn je ruft die Wissenschaft zur Diversität auf – denn nur heterogene Teams sind auf Dauer leistungsfähiger. Suche keine Kopie von den besten Leuten in eurem Unternehmen. Die gibt es ja bereits. Neue Köpfe sind gefragt.

Kreativität mit Maß und Ziel

Im Assessment Center kann nur das beobachtet werden, was die Aufgaben zulassen. Du willst die Konfliktfähigkeit deiner Bewerber beurteilen? Konstruiere einen Konflikt! Ideenvielfalt ist unerlässlich in eurem Unternehmen um konkurrenzfähig zu bleiben? Lass deine Bewerber neue Produkte im Assessment Center entwickeln.

Welche Aufgaben und Übungen du auch immer durchführen möchtest – hier gilt: deinem Informationsgewinn sind Grenzen gesetzt! Ein Assessment Center ist belastend und anstrengend für die Kandidaten. Zusätzlicher Druck und unfaire Übungen sind absolut fehl am Platz und schaden nur dem Image.

In der Unmenge von Titeln und  Ausbildungen findest du mit deinem neuen Assessment Center Potentiale und Anwender. Suche Querdenker, Andersdenker und mutige Wegbereiter und finde neue Teamkollegen, die neben Fachkompetenz über Know-how verfügen.


Autorin:
Mag. Daniela Thier
Arbeits- und Wirtschaftspsychologin

Als Unternehmensberaterin spezialisiert auf den Themenbereich Human Ressources – Optimierung von Recruiting- Prozessen, Psychologische Eignungsdiagnostik und Personalentwicklung.
Web: www.arbeiterherz.at
Email: thier@nullarbeiterherz.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.