Plötzlich Homeoffice – von diesen Tools musst du gehört haben

Zu Hause und doch auf Arbeit – Viele Mitarbeiter sind jetzt in dieser neuen Situation. Dieser Zustand scheint einfach, doch bringt er viele versteckte Herausforderungen mit sich. Deshalb haben wir euch hier eine handverlesene Liste an Remote-Tools zusammengestellt, die ihr definitiv kennen solltet.

Kommunikation

Kein Team ohne Kommunikation! Dieses Credo gilt natürlich vor allem im Homeoffice. Hier sind Tools, um strukturiert und effizient mit Team zu kommunizieren.

Asynchrone Kommunikation

Slack
Eines der wohl bekanntesten Tools für Start-Ups und auch größere Organisationen. Durch verschiedene Kanäle gelangen Informationen an das richtige Team bzw. zu richtigen Zuständigkeit. Manko hier, leider gibt es keine wirklich ablenkungsfreie, kostenlose Version der Software.

Twist
Ähnlich zum oben genannten Platzhirsch, bietet dir Twist ein weiteres spannendes Feature. Die Status Funktion hilft dir dabei konzentriert bei der Arbeit zu bleiben. Durch das Setzen eines Status wissen deine Kollegen zum Beispiel, dass du gerade erreichbar bist aber nicht gestört werden willst.

Hive
Hive ist nicht nur ein Kommunikations-Tool, sondern vielmehr eine ganze Produktivitäts-Plattform. Viele bereits integrierten Lösungen zum Task Management, der Aufgabenverteilung sowie weitere Integrationsmöglichkeiten bringt es mit. Natürlich bietet Hive auch die gewohnte Kanalkommunikation in Form von Chats.

WhatsApp
Es muss nicht immer direkt ein trendiges SaaS-Produkt sein, mittels verschiedenster WhatsApp Gruppen und der Funktion Chats Stumm zu schalten, kannst du eine grandiose Kommunikationsplattform erschaffen. Dabei kann die Übersicht leiden, gerade wenn es zu viele Gruppen und Teams werden.

 


 

Synchrone Kommunikation

Google Hangouts
Seit 2013 ist Google mit HangOuts am Markt. Der Klassiker im Bereich Videotelefonie. Zur Verwendung benötigt jeder Teilnehmer ein Google Konto, einen Browser und/oder die App. Die Maximale Teilnehmerzahl ist in der kostenlosen Variante auf 25 Teilnehmer begrenzt. Wer sowieso vor hat in die GSuite zu investieren, bekommt auch eine erhöhte Teilnehmeranzahl.

Microsoft Teams
Dein Unternehmen verwendet Office 365? Dann ist Microsoft Teams wahrscheinlich das Werkzeug deiner Wahl. Aktuell gibt es die Möglichkeit, für sechs Monate kostenlose in Microsoft Teams einzusteigen. Ein Probeabo macht es möglich.

Vectera
Vectera hat gegenüber vielen Konkurrenten den Vorteil über den Browser zu laufen – Nutzer müssen nichts herunterladen. Vectera bietet außerdem die Möglichkeit virtuelle Meeting-Räume einzurichten und das digitale Whiteboard im Team zu nutzen. Das Tool ist eignet sich optimal für kleinere Gruppen von bis zu 8 Teilnehmer.

Zoom
Ein weiteres bekanntes Tool für bis zu 100 Teilnehmer und aufgrund der verschiedenen Schnittstellen auch flexibel im einsetzbar. Für bis zu 100 Teilnehmer kostenlos.

Skype
Der Oldie in der Familie der Videokonferenz-Tools. Alle Funktionen, die man sich für virtuelle Meetings wünschen kann, sind an Bord und auch die App besticht durch ihre Zuverlässigkeit. Die Videoübertragungen laufen sauber, allerdings ist für den Einsatz eine Installation auf den Rechnern empfohlen.

 


 

Zeiterfassung

Der Einsatz der Stunden ist die wahre Herausforderung im Homeoffice. Deshalb ist es wichtig, Arbeitszeiten und Tätigkeiten genau zu erfassen. Nicht nur um deine Performance zu dokumentieren, sondern vielmehr für dich persönlich. Nur so erkennst du, ob du effizient und zielgerichtet die wichtigen Dinge erledigst.

Hours
Verwalte deine gesamten Stunden in einer Smartphone-App, dem Browser oder als Desktop-Anwendung. Verwendest du Hour nur für dich, ist es völlig kostenlos. Möchtest du Teamaufzeichnungen analysieren sowie verwalten und benötigst ein erweitertes Reporting auf Firmenebene, ist das kostenpflichtige Abo die Lösung.

Toggl Plan
Ein offener Team-Kalender, um Zeiten und Aktivitäten mehrerer Teams und Funktionen festzuhalten, ermöglicht Toggl Plan. mit einem Ein einfaches Remote-Projektmanagement Tool inklusive Zeiterfassung.

Everhour
Verwendet dein Unternehmen ein Projektmanagement-Tool der großen Anbieter wie Asana, Basecamp und Co., ist Everhour ein hilfreiches AddOn, um Zeiterfassung auf Projektebene zu bringen.

Google Spreadsheet
Benötigst du nur die Zeiterfassung, so ist die einfachste Variante wohl die beste. Die klassische Excel Zeiterfassung bekommt in der Online-Variante mit Google, zusätzliche Funktionen: Das Teilen mit Teammitgliedern ist nur eine davon. Mit etwas Knowhow können so auch komplexe Zeiterfassungsstrukturen abgebildet werden.

 


 

Gesundheit

Gerade als remote Worker steht man vor der Herausforderung, gesund und fit zu bleiben. Vor allem die mentale Belastung ist für viele eine große Herausforderung.

Headspace
Eine der einfachsten Meditations-Apps. Starte einfach mit einer geführten Meditation in den Tag oder schließe deinen Tag mit einer entspannten Abendroutine ab.

Tide
Ähnlich zu Headspace bietet dir Tide ein breites Angebot an Meditations-, Schlaf- und Konzentrationsübungen.

Focuslist
Viele kennen bereits die Pomodoro Technik, gerade fürs Homeoffice ist diese Technik deal. Focuslist hilft dir dabei den richtigen Rhythmus einzuhalten und deine Performance zu tracken.

Forest
Konzentriert bei der Arbeit zu bleiben und nicht doch mal Social Media zu checken, ist gerade zu Hause sehr verlockend. Forest hilft dir dabei dein Smartphone weniger und bedachter zu nutzen.

 


 

Projektmanagement

Das klassische Projektmanagement ist schon lange digital, doch unter der Vielzahl an Anbietern verliert man schon mal die Übersicht.

Joinpoints
Mit Taskmanagement 3.0 erstellt Joinpoints selbständig die notwendigen Aufgaben und reiht sie nach Relevanz. Joinpoints übernimmt damit das Delegieren von Führungskräften und bringt dem gesamten Unternehmen Übersicht und Effizienzsteigerungen. Mithilfe der flexiblen Anwendung kannst du Prozesse und Projekte so gestalten, dass sie individuell auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Trello
Das klassische Kanban Board ist noch immer Standard, wenn es um ToDo und Aufgabenverteilung geht. In der kostenlosen Version hast du eigentlich alles was du brauchst. Möchtest du erweiterte Funktionen, brauchst du ein Abo.

Taskworld
TaskWorld kombiniert Trello mit Asana und fügt noch die Chatfunktion hinzu – so beschreibt man TaskWorld. Eine Lösung für alle, die diese Funktionen gleichzeitig verwenden wollen.

Basecamp
Basecamp ist eine grandiose alternative für alle, die Projekte mit Kunden oder externen teilen wollen. Alle wichtigen Projektmanagement Funktionen sind mit im Paket.

Asana
Der Platzhirsch neben Trello, ganz klar Asana. Mit über 20.000 Kunden und unzähligen vorgefertigten Projekt Layouts, ist Asana perfekt, um im Projektmanagement voll durchzustarten.

Remote Work Optimisation

Remote Work Optimisation von teamazing
Remote Work (Telearbeit) bringt viele und brandaktuelle Herausforderungen mit sich. Wenn dein Team die Theorie und Methoden effektiver Telearbeit noch nicht lebt, führt dies leider zu ineffizienten Arbeitsstunden und, für dich als Führungskraft, zum Verlust der Gesamtübersicht. teamazing bietet dafür die Lösung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.