Ihr wollt mehr Innovation? Dann schafft Vertrauen!

Haben die Mitglieder eines Teams Vertrauen zueinander, ist das die Grundlage für mehr Innovation. Neue Ideen werden eher in vertrauensvollen Umgebungen vorgestellt. Das ist eine Tatsache. Die richtigen Teambuilding-Maßnahmen können zu mehr Vertrauen und somit zu einer innovationsfördernden Arbeitskultur führen.

Außergewöhnliche Ideen bleiben im Untergrund

Du hast eine großartige Idee? Aber du bist dir nicht sicher, ob sie wirklich so gut ist? Wem würdest du von dieser Idee eher erzählen – einem Menschen, dem du vertraust, oder einem Menschen, dem du nicht vertraust? Die meisten Menschen würden wohl einen Vertrauten bevorzugen. Das gilt sowohl privat als auch beruflich.

Vertrauen fördert Innovation

Herrscht in einem Team Vertrauen kann das die Innovationsfähigkeit des Unternehmens steigern. Das genannte Beispiel zeigt den Grund hierfür: Vertrauen sich die Teammitglieder gegenseitig, wagen sie es eher, eine neue – und eventuell verrückte oder gewagte – Idee mitzuteilen. Haben die Teammitglieder hingegen kein Vertrauen zueinander, bleiben solche Gedanken oft unausgesprochen. Wenn ein Teammitglied hier eine solche Idee hat, zögert es eher, diese preiszugeben. Es besteht die Möglichkeit, dass die anderen Mitglieder sie oder ihn dafür auslachen oder anzweifeln. In vertrauensvollen Teams kommen Innovationen daher schneller und häufiger zur Sprache. Ein Unternehmen kann eine Idee jedoch erst aufgreifen, wenn sie ausgesprochen wird und damit bekannt ist. Dann kann die Idee bewertet und schließlich gegebenenfalls umgesetzt werden. Vertrauensbildende Teambuilding-Maßnahmen, wie zum Beispiel der Erlebnisbuilding-Aufgabe „Die Welt verkehrt sehen“ können so den Grundstein zu einer innovationsfördernden Arbeitskultur legen.

Vertrauen durch die richtige Fehlerkultur stärken

Zusätzlich kann das Vertrauen auch durch die richtige Fehlerkultur im Unternehmen gestärkt werden. In vielen Unternehmen fehlt eine sogenannte NO BLAME Kultur. In einer solchen Unternehmenskultur schämt man sich nicht für Fehler und unterstützt den Lernprozess nach den Fehlern. Doch Fehler zuzulassen und zu akzeptieren gehört zu einem langen Lernprozess, der Unternehmen langfristig innovativer und damit auch erfolgreicher sein lässt.

Mit Vertrauen nach vorn

Vertrauen fördert Innovationen, da Mitarbeiter in einem vertrauensvollen Team gewagte Ideen eher aussprechen als in einem Team, in dem sich die Mitglieder nicht vertrauen. Das Risiko, für eine verrückte Idee ausgelacht zu werden, ist hier geringer. Vertrauen schafft somit ein Umfeld, in dem Führungskräfte Innovationen eher aufgreifen  und schlussendlich umsetzen können. Das fördert die Innovation des Unternehmens.