Was ist der Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz?

Effizienz und Effektivität sind zwei der meist verwendeten Begriffe im unternehmerischen und wirtschaftlichen Kontext. Alles soll heutzutage immer besonders effektiv und effizient sein – egal ob im Beruf oder im Privatleben. Leider werden die beiden Begriffe umgangssprachlich häufig gleichbedeutend verwendet. Die beiden sind jedoch auf keinen Fall als Synonyme zu verstehen.

Beide Begriffe leiten sich zwar ursprünglich vom lateinischen Wort efficientia (Wirtschaftlichkeit) ab, haben jedoch unterschiedliche Bedeutungen.

Effektivität: Die richtigen Dinge tun.

Effizienz: Die Dinge richtig tun.

Effektivität

Effektivität beschreibt im wirtschaftlichen Kontext Maßnahmen, die einen näher an ein gewünschtes Ziel bringen. Es geht hierbei um das WAS! Also welche Maßnahmen man setzen muss, um den angestrebten Zustand irgendwann zu erreichen. Effektivität hat einen ergebnis- bzw. zielorientierten Grundgedanken. Oftmals wird es auch als das Verhältnis vom Angestrebten zum Erreichten definiert.

Effizienz

Effizienz beschreibt die Herangehensweise, sein Handeln bzw. seine Maßnahmen so zu optimieren, dass man das Ziel möglichst schnell und mit so wenig Aufwand wie möglich erreicht. Es geht hier um das WIE? Wie kann ich meine Handlungen möglichst effizient gestalten? Bei Projekten ist hiermit oft die Optimierung der einzelnen Arbeitsschritte gemeint, sodass das Projektziel möglichst schnell und ohne viele Ressourcen zu verschwenden, erreicht wird. Effizienz ist auch eine Maßgröße für Ressourcenwirtschaftlichkeit und das Verhältnis von Input zu Output.

Hier ein Beispiel zum besseren Verständnis

Wenn man eine Leiter hochklettern möchte und sich überlegt, wie man möglichst schnell nach oben kommt und dann zwei Stufen auf einmal nimmt ist man zwar effizient – das Ganze muss aber nicht unbedingt effektiv. Wenn man oben angekommen feststellt, dass die Leiter an der falschen Stelle steht ist das nicht sehr zielführend und auch nicht besonders effektiv.

Die Frage nach der Effektivität sollte auch immer vor der Frage nach der Effizienz stehen. Um ein Projekt möglichst optimal umzusetzen müssen sich die Verantwortlichen zuerst fragen, welche Maßnahmen besonders sinnvoll und wichtig sind, um das Ziel zu erreichen.

Leichter merken kann man sich die Reihenfolge mit folgender Eselsbrücke:

Effektivität kommt vor Effizienz – auch im Alphabet.