Der oder die Teamleiter*in (Synonym auch Team Leader) hat innerhalb eines Teams die Führungsfunktion inne, selbst wenn die Hauptverantwortung bei den Vorgesetzten liegt. Teamleitende haben dafür Sorge zu tragen, dass Ziele des Teams innerhalb bestimmter Vorgaben auch erreicht werden.
teamleiter auf einem boot

Auch wenn Teamleiter*innen in der Hierarchie ganz unten stehen, sind sie von wesentlicher Bedeutung und haben in der Tat die Funktion einer Führungskraft. Ein*e Teamleiter*in hat die Aufgabe, das Maximum an Produktivität aus einem Team herauszuholen.
Teamarbeit ist in vielen Unternehmen und Organisationen ein zentrales Element, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Und genau hier kommt der Team Lead ins Spiel! Als eine Art Dirigent*in oder Kapitän*in haben Teamleitende die wichtige Aufgabe, das Team anzuführen, zu motivieren und die Produktivität zu steigern, auch wenn die endgültige Verantwortung beim Vorgesetzten liegt. In diesem Artikel erfährst du mehr über die Rolle und die Eigenschaften von Teamleiter*innen.

Teamleiter*innen in der Hierarchie

Obwohl Teamleiter*innen in der Hierarchie oft weiter unten angesiedelt sind, ist ihre Bedeutung für das Team und den Erfolg des Unternehmens keineswegs zu unterschätzen. Als Führungskraft innerhalb des Teams sind Teamleitende dafür verantwortlich, die Ziele des Teams innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedingungen zu erreichen. Sie sind sozusagen das Bindeglied zwischen den Vorgesetzten und den Teammitgliedern und spielen eine zentrale Rolle in der Koordination und Organisation der Teamarbeit.

Teamleiter*in: Aufgaben

Die Aufgaben von Teamleiter*innen sind vielfältig und können je nach Unternehmen anders gewichtet sein. Hier sind einige der Hauptaufgaben und Führungsinstrumente eines Team Leads:

  1. Klare Zielvorgaben: Ein*e Teamleiter*in legt klare Ziele fest, die innerhalb der Organisation erreicht werden sollen. Diese Ziele dienen als Leitlinien für das Team und geben die Richtung vor, in die das Team arbeiten soll.
  2. Aufgabenplanung und Delegation: Teamleitende sind dafür verantwortlich, die Aufgaben im Team zu planen und sie entsprechend den Fähigkeiten und Ressourcen der Teammitglieder zu delegieren. Sie sorgen dafür, dass die Arbeit im Team effizient verteilt wird, um die Produktivität zu maximieren.
  3. Motivation der Teammitglieder: Ein motiviertes Team ist ein erfolgreiches Team. Als Teamleiter*in ist es wichtig, die Teammitglieder zu motivieren und zu inspirieren, ihr Bestes zu geben. Dies kann durch Anerkennung, Feedback, Schulungen und andere motivierende Maßnahmen geschehen.
  4. Teambesprechungen und Mediation: Der Team Lead leitet Teammeetings und fungiert oft als Mediator*in in Konfliktsituationen. Er oder sie schafft einen offenen Kommunikationsraum, in dem Teammitglieder ihre Ideen und Anliegen äußern können und unterstützt bei der Lösung von Konflikten.

Eigenschaften erfolgreicher Teamleiter*innen

Um als Teamleiter*in erfolgreich zu sein, sind bestimmte Eigenschaften und Fähigkeiten erforderlich, die allerdings auch je nach Führungsstil anders aussehen können. Hier sind einige der wichtigsten Eigenschaften eines Team Leads:

  1. Fairness: Ein*e Teamleiter*in behandelt alle Teammitglieder gerecht und gleich, ohne Vorurteile oder Bevorzugung. Fairness ist die Grundlage für ein harmonisches und effizientes Teamklima.
  2. Präsenz: Ein Team Lead ist physisch und mental präsent und nimmt aktiv am Teamgeschehen teil. Er oder sie ist erreichbar und ansprechbar für die Teammitglieder und steht ihnen bei Bedarf zur Seite.
  3. Empathie: Ein*e Teamleiter*in zeigt Empathie gegenüber den Teammitgliedern und versteht ihre Bedürfnisse, Sorgen und Herausforderungen. Er oder sie ist in der Lage, sich in die Situation der Teammitglieder zu versetzen und empathisch auf ihre Anliegen einzugehen.
  4. Verantwortungsbewusstsein: Ein*e Teamleiter*in übernimmt Verantwortung für die Ergebnisse und Leistungen des Teams. Er oder sie steht zu seinen Entscheidungen und übernimmt die Konsequenzen, sowohl positive als auch negative.
  5. Erfahrung: Erfahrene Teamleiter*innen bringen wertvolles Wissen, Know-how und Erfahrung mit, um das Team effektiv zu leiten. Sie nutzen eigene Erfahrung, um Herausforderungen zu bewältigen und Entscheidungen zu treffen.
  6. Loyalität: Ein*e Teamleiter*in ist loyal gegenüber dem Team, den Teammitgliedern und dem Unternehmen. Er oder sie vertritt die Interessen des Teams und unterstützt die Unternehmensziele.
  7. Selbstbewusstsein: Ein*e selbstbewusste*r Teamleiter*in zeigt Selbstvertrauen in den eigenen Fähigkeiten und Entscheidungen. Er oder sie tritt souverän auf und vermittelt ein positives Bild von sich selbst und dem Team.
  8. Durchsetzungsvermögen: Ein*e Teamleiter*in ist in der Lage, Entscheidungen zu treffen und diese durchzusetzen, wenn es erforderlich ist. Er oder sie kann auch in schwierigen Situationen standhaft bleiben und das Team in die gewünschte Richtung führen.

Gibt es einen Unterschied zwischen Teamleiter*in und Team Lead?

Im Allgemeinen werden die Begriffe “Teamleiter*in” und “Team Lead” oft synonym verwendet, um eine Person zu beschreiben, die eine Gruppe von Mitarbeitenden in einem Unternehmen oder einer Organisation leitet. Grundsätzlich sind beide Rollen maßgeblich dafür verantwortlich, die Teamentwicklung kontinuierlich zu verbessern. Es gibt jedoch einige subtile Unterschiede in ihrer Bedeutung und Verwendung.

  • Teamleiter*in: Ein*e Teamleiter*in ist in der Regel eine Person, die ein Team von Mitarbeitenden in einer hierarchischen Organisationsstruktur leitet. Ein*e Teamleiter*in ist normalerweise für die Aufsicht und Verwaltung der täglichen Aktivitäten des Teams verantwortlich. Er oder sie ist oft auch für die Zuweisung von Aufgaben, die Überwachung des Fortschritts, die Motivation der Teammitglieder und die Lösung von Problemen innerhalb des Teams verantwortlich. Ein*e Teamleiter*in ist oft ein*e erfahrene*r Mitarbeiter*in, der oder die über Führungsqualitäten verfügt und als Ansprechpartner*in für das Team fungiert.
  • Team Lead: Der Begriff “Team Lead” wird manchmal verwendet, um eine Person zu beschreiben, die eine Gruppe von Mitarbeitenden in einer weniger hierarchischen oder formellen Weise leitet. Ein Team Lead kann eher als ein Mitglied des Teams betrachtet werden, das in einer Führungsrolle fungiert, anstatt als direkte*r Vorgesetzte*r. Ein Team Lead arbeitet oft eng mit den Teammitgliedern zusammen, um sie zu unterstützen, zu coachen und zu motivieren, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Ein Team Lead ist oft eine erfahrene Person, die über Fachwissen und Führungsfähigkeiten verfügt und als Bindeglied zwischen dem Team und der höheren Managementebene fungiert.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genaue Bedeutung von “Teamleiter*in” und “Team Lead” je nach Unternehmen, Branche oder Organisation unterschiedlich sein kann. In einigen Fällen können die Begriffe austauschbar verwendet werden, während in anderen Fällen spezifische Unterschiede existieren können. Es ist ratsam, die internen Richtlinien und Beschreibungen in einem bestimmten Unternehmen oder einer Organisation zu konsultieren, um Klarheit über die spezifische Rolle und Verantwortlichkeiten von Teamleiter*innen oder Team Leads zu erhalten.

Fazit

Ein*e Teamleiter*in (oder Team Lead) spielt eine entscheidende Rolle in der Leitung und Organisation eines Teams. Er oder sie ist dafür verantwortlich, klare Ziele vorzugeben, Aufgaben zu planen und zu delegieren, die Motivation der Teammitglieder zu fördern und Konflikte zu lösen. Ein*e erfolgreiche*r Teamleiter*in zeichnet sich durch Fairness, Präsenz, Empathie, Verantwortungsbewusstsein, Erfahrung, Loyalität, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen aus. Nicht umsonst ist der Team Lead oft Sprungbrett zu höheren Positionen. Die geforderten Eigenschaften sind die perfekte Basis für höhere Managementfunktionen.

VIDEO: Aufgaben von Teamleitenden