Schlechter Chef? ­čĹ┐ 9 Eigenschaften einer miesen F├╝hrungskraft

Schlechter Chef? ­čĹ┐ 9 Eigenschaften einer miesen F├╝hrungskraft

Viele Studien haben bereits bewiesen: Gehalt hat kaum Einfluss auf die Zufriedenheit und das Engagement am Arbeitsplatz. ÔÇ×Mein Beruf ist eigentlich ganz l├Ąssig, aber mein Chef ist wirklich unausstehlich.ÔÇť Kennst du solche Aussagen von deinen Arbeitskollegen oder Freunden? Oder sogar von dir selbst? Aussagen wie diese sind leider keine Seltenheit. Welche Faktoren zur Motivation und Bindung von Mitarbeitern beitragen und durch welche Eigenschaften man schlechte F├╝hrungskr├Ąfte ausmachen kann, erf├Ąhrst du in diesem Beitrag.

Bed├╝rfnispyramide von Mitarbeitern: Definition und Nutzen

Abraham Maslow hat mit seiner Bed├╝rfnispyramide von 1943 die unterschiedlichen Stufen der Motivation beziehungsweise der Motive und Bed├╝rfnisse eines Menschen beschrieben. Diese Systematik l├Ąsst sich auch f├╝r Mitarbeiter anwenden — Motivationspsychologie.

Maslows Bed├╝rfnispyramide f├╝r Mitarbeiterengagement f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte

Maslows Bed├╝rfnispyramide f├╝r Mitarbeiterbed├╝rfnisse & -engagement

Als F├╝hrungskraft solltest du danach streben, deine Teammitglieder zumindest in die vierte Stufe dieser Bed├╝rfnispyramide zu bekommen. Erst hier beginnt die Identifikation mit dem Arbeitgeber und das Erkennen vom ÔÇ×Sinn der ArbeitÔÇť. Es ist jedoch ein langer, harter Weg dorthin. Solltest du selbst das Gef├╝hl haben, nicht in Stufe 4 oder 5 zu sein, ist es unm├Âglich deine Mitarbeiter dorthin zu f├╝hren. Das Sch├Âne ist zudem, dass nicht nur das Unternehmen von engagierten Mitarbeitern profitiert, sondern auch die Mitarbeiter eine erf├╝llende Zeit in der Arbeit verbringen und somit allgemein ein gl├╝cklicheres Leben f├╝hren ÔÇö┬ázufrieden Mitarbeiter sind somit eine WIN-WIN-Situation!

TraTraurige Tatsache ist jedoch, dass ein Gro├čteil von uns nicht nur in der Arbeit, sondern auch im Alltag nicht ├╝ber die unteren Stufen hinauskommt — umso wichtiger ist es f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte, sich selbst vielmehr als Coach und nicht als reiner Weisungsgeber zu sehen. Eine gute F├╝hrungskraft hat neben beruflichen Belangen auch immer ein Ohr f├╝r private Sorgen.

Der Einsatz der Bed├╝rfnispyramide ist allerdings nicht immer sinnvoll. Schwierige Umst├Ąnde zwingen jemanden manchmal, einen unliebsamen Job anzunehmen. Wenn dies der Fall ist, hilft einem auch die Pyramide nicht weiter. Als verantwortungsbewusste F├╝hrungskraft ist es dann deine Aufgabe, dem Mitarbeiter beim Ausstieg eine gute St├╝tze zu sein.

Was kann ich als F├╝hrungskraft tun?

Zwei Faktoren tragen ma├čgeblich zur Motivation und Bindung von Mitarbeitern bei: Das Arbeitsklima, sprich Kollegen und Unternehmenskultur sowie das┬áWesen der F├╝hrungskraft.

Was macht also gute Mitarbeiterf├╝hrung aus? In Umfragen fallen immer wieder die Begriffe offene Kommunikation, Feedback, Anerkennung, Transparenz, Motivation und soziale Kompetenz. Alles Dinge, die man eigentlich von einer guten F├╝hrungskraft erwarten kann. Leider ist das in den meisten Unternehmen selten der Fall. Viele Chefs haben nie┬áF├╝hrungslehrg├Ąnge┬ágenie├čen d├╝rfen und hatten leider auch selbst schlechte Vorbilder. Das f├╝hrt dazu, dass sie oft sehr ÔÇ×altmodischÔÇť und autorit├Ąr f├╝hren anstatt Mitarbeitern Verantwortung zu ├╝bertragen ÔÇô sie flexibel und an ihre Bed├╝rfnissen angepasst zu ÔÇ×f├╝hrenÔÇť.

Wenn Mitarbeiter innerlich k├╝ndigen

Schlechtes F├╝hrungsverhalten sind der h├Ąufigste Grund f├╝r die innere K├╝ndigung von Mitarbeitern ÔÇö┬áf├╝nf Millionen Deutsche haben bereits innerlich gek├╝ndigt. Der Arbeitnehmer leidet unter dem schlechten Arbeitsklima und verliert den authentischen Bezug zum Arbeitgeber. Er leistet nur mehr das, was unbedingt notwendig ist. Was folgt? Demotivation und Desinteresse. Fehler treten auf und die allgemeine Unzufriedenheit steigt ins Unermessliche.

Mitarbeiter hat innerlich gek├╝ndigt - weil schlechter Chef

Schlechte oder schlecht geschulte F├╝hrungspers├Ânlichkeiten vergraulen ihre besten und kompetentesten Mitarbeiter. Sie fahren damit wortw├Ârtlich das Unternehmen gegen die Wand. Innere K├╝ndigungen, Dienst nach Vorschrift und echte K├╝ndigungen folgen. Die oft sehr langwierige Nachbesetzungsphase bringt nicht selten beachtenswerte finanzielle Einbu├čen mit sich.

9 Eigenschaften, die einen schlechten Chef ausmachen

Kein Mitarbeiter will in einem angespannten und kalten Betriebsklima arbeiten. Zufriedenheit ist schlie├člich ein grundlegender Teil der Lebensqualit├Ąt. Wer ungl├╝cklich ist, sucht sich kurz- oder langfristig einen neuen Job. Mit welchen Eigenschaften Chefs ihre Mitarbeiter vergraulen, lest ihr hier.

1. Ein schlechter Chef hat kein Vertrauen in dich.

Besonders schlechte F├╝hrungskr├Ąfte zeichnen sich dadurch aus, dass sie wahrhafte Kontrollfreaks sind. Durch st├Ąndiges Auf- und Abgehen in den Abteilungen versuchen Sie nachzusehen, was auf den Monitoren der Mitarbeiter passiert.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Auch, wenn es anfangs schwerf├Ąllt, versuche dich in die Situation deiner Mitarbeiter hineinzuversetzen. Eigenst├Ąndige Arbeitspakete k├Ânnen enorm motivieren und auch du wirst von deinen Mitarbeitern das eine oder andere lernen k├Ânnen. Hinzu kommt, dass du mehr Zeit und Energie f├╝r andere Aufgaben hast und eine vertrauensbasierte ÔÇ×no blame cultureÔÇť auch die Innovationskraft deines Teams st├Ąrkt.

2. Ein schlechter Chef gibt dir kein Feedback.

Habe ich im Projekt alles richtig gemacht? Hat meine Arbeit etwas bewirkt? Oder hat meine Umsetzung des Projekts sogar etwas Negatives ausgel├Âst? Mitarbeiter, die nicht wissen, ob sie ihre Arbeit richtig oder falsch machen, k├Ânnen nichts anderes tun, als reinen Dienst nach Vorschrift zu leisten. Was folgt ist Stillstand, keine neuen Ideen und motivierte Herangehensweisen, gar nichts. Und das ist sch├Ądlicher als kein Feedback zu erhalten. Kein Feedback ist pers├Ânlichem Stillstand gleichgesetzt. Sogar negatives Feedback kann positiv aufgenommen werden. Man erh├Ąlt schlie├člich die Chance aus seinen Fehlern zu lernen.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Hast du regelm├Ą├čige Mitarbeitergespr├Ąche oder Team-Meetings? Hast du dort auch die Gelegenheit f├╝r Feedback? Schreibe es auf die Agenda, ├╝berlege dir spielerische Feedback-Runden und nimm dieses Thema bei jeder Projektbesprechung als letzten Punkt mit auf. Auch ein┬á360-Grad-Feedback┬áist zu empfehlen.
Regelm├Ą├čiges Feedback geben ist Knochenarbeit ÔÇö es lohnt sich jedoch 10-fach! Wenn du Feedback nicht nur gibst, sondern auch annimmst, f├Ârdert das die Vertrauensbasis zu deinen Teamkollegen. Mehr dazu unter ÔÇ×Wie du Deinem Chef richtig die Meinung sagen kannstÔÇ×.

3. Ein schlechter Chef ignoriert deine Probleme.

In deiner Familie gab es einen Todesfall? Anstatt, dass dich dein Chef f├╝r ein paar Tage freistellt, schaut er dich nur verwundert an. Er versteht nicht, warum du langsam und deprimiert bist und nicht wie gewohnt zielstrebig arbeitest?

Egal was f├╝r ein Problem dich gerade plagt, du solltest bei deinem Vorgesetzten daf├╝r immer ein offenes Ohr finden. Vor allem aber bei Problemen, die etwas mit der Arbeit zu tun haben. Streit mit einem Teamkollegen? Eine gute F├╝hrungskraft diese nicht ignorieren, sondern alle Beteiligten f├╝r eine selbstst├Ąndige L├Âsung des Konfliktes motivieren.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Bevor sich solche Probleme zu einem K├╝ndigungsgrund oder Leistungsabfall transformieren, sollte die F├╝hrungskraft als Mediator einschreiten oder ggf. einen Mediator organisieren.

4. Ein schlechter Chef ignoriert deine menschliche Seite.

Du bekommst deinen Chef so gut wie nie zu Gesicht? Und wenn du ihn mal siehst, dann auch nur, weil er dir neue Aufgaben geben m├Âchte oder sich ├╝ber deine Leistungen beschwert? Typisch f├╝r einen schlechten Vorgesetzten.

Ein guter Chef sucht proaktiv und h├Ąufig den Kontakt zu seinen Mitarbeitern, redet mit ihnen┬áÔÇô nicht nur ├╝ber die Arbeit ÔÇô┬áund interessiert sich sogar daf├╝r, wie es ihnen pers├Ânlich geht. Bei einem gemeinsamen Caf├ę oder w├Ąhrend eines gemeinsamen Mittagessens. Ein pers├Ânliches Verh├Ąltnis schafft eine wertvolle Vertrauensbasis, auf der eine erfolgreiche Zusammenarbeit aufgebaut werden kann.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Regelm├Ą├čige Teamevents sind der beste N├Ąhrboden f├╝r private Kommunikation und ein Kennenlernen auf pers├Ânlicher Ebene. Dabei muss es nicht immer mit gro├čem Aufwand oder Kosten verbunden sein — ein gemeinsames Abendessen reicht schon, um die menschlichen Seiten aneinander sch├Ątzen zu lernen.

5. Ein schlechter Chef begr├╝ndet seine Entscheidungen nicht.

Eine Abteilung wird aufgel├Âst, viele Mitarbeiter m├╝ssen gehen. Das Projekt, an dem du motiviert und zeitintensiv gearbeitet hast, wird aufgegeben. Und warum? Das wei├č nur der liebe Gott, oh sorry, der Chef.

In Unternehmen m├╝ssen oft schwierige Entscheidungen getroffen werden. Meist betreffen diese auch die Mitarbeiter. Ein schlechter Chef ist derjenige, der solche Entscheidungen verk├╝ndet, nicht mehr und nicht weniger. Was dann passiert? Die Ger├╝chtek├╝che entflammt und der ein oder andere wird sich Sorgen um seinen Arbeitsplatz machen. Anstatt Entscheidungen plausibel und mit Hintergrund zu erkl├Ąren, senkt ein Nicht-Reden die Mitarbeitermotivation und sch├╝rt die Angst vor Ver├Ąnderungen und eventuellen Jobverlusten.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Im Idealfall schafft es die F├╝hrungskraft die Mitarbeiter in die Entscheidungen miteinzubinden. Das sorgt nicht nur f├╝r ein gr├Â├čeres Verst├Ąndnis f├╝r Ver├Ąnderungen, sondern motiviert die Mitarbeiter diese Ver├Ąnderungen umzusetzen und etwaige kurzfristige Einbu├čen durchzustehen.

6. Ein schlechter Chef ├╝bernimmt keine Verantwortung f├╝r Fehlentscheidungen.

Was ist das Beste an einer Entscheidung, die nie erkl├Ąrt wurde? Wenn etwas wirklich schief geht, dann ist es nat├╝rlich nicht die Schuld von deinem Chef. Nein, es waren die Mitarbeiter, die keine angemessene Leistung erbracht haben. Gute Chefs stehen zu ihren Fehlern; das ist fair und menschlich.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Vorbild macht Schule. Wenn F├╝hrungskr├Ąfte Fehler eingestehen k├Ânnen, haben auch Mitarbeiter weniger Angst davor. Zudem sollte die F├╝hrungskraft nach einem Fehler immer den Fokus auf das ÔÇ×daraus GelernteÔÇť richten. So kann eine befl├╝gelnde┬áFehlerkultur┬ágest├Ąrkt werden.

7. Ein schlechter Chef h├Ąlt Angst f├╝r eine Art dich zu motivieren.

Besonders schlechte Chefs verbreiten Angst und Schrecken. So ein Chef droht beispielsweise damit, dass bald einige Mitarbeiter gehen m├╝ssen, wenn sich die Ums├Ątze nicht bald verbessern. Druck wird aufgebaut und die Angst der Mitarbeiter steigt.

Warum das ├╝berhaupt ein Chef macht? Weil dein Vorgesetzter der Meinung ist, dass diese Methode eine bessere Leistung bei dir hervorruft und deinen Ehrgeiz zum Vorschein bringt.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Lasst es! Bedroht man die Sicherheit eines Mitarbeiters ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum, kann er keine intrinsische Motivation aufbringen und wird dein Team verlassen. Auch, wenn das Schiff zu sinken droht, sollte die F├╝hrungskraft zuversichtlich und mit L├Âsungsideen den Problemen entgegentreten.

8. Ein schlechter Chef interessiert sich nicht f├╝r deine Ideen.

Seit Ewigkeiten erledigst du tagein tagaus deinen Job. Und das machst du auch richtig gut. Du hast so ein detailliertes Wissen ├╝ber diese Materie, wie sonst keiner. Da f├Ąllt dir pl├Âtzlich auf: W├╝rde man eine Kleinigkeit am Ablauf ├Ąndern, w├Ąre das Endergebnis noch besser. Im n├Ąchsten Meeting tr├Ągst du voller Stolz und mit viel Engagement deine Idee vor. Die Reaktion deines Chefs? ÔÇ×Das haben wir schon immer so gemacht. Die bisherige Herangehensweise hat sich bew├Ąhrt. Wir bleiben dabei.ÔÇť Motivation gleich null.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Als F├╝hrungskraft wei├čt du, dass Ideenvielfalt & Mut zu Neuem, gleich wichtig sind wie Fokussierung & best├Ąndige Prozesse. Oftmals ist es schwer, das richtige Mittelma├č zu finden. Es hat sich jedoch bew├Ąhrt, Mitarbeitern f├╝r ihre kreative Entfaltung einen klar definierten Spielraum zu ├Âffnen. Dieser Spielraum kann ganz transparent in Form eines┬áInnovationsprozesses┬ádefiniert sein, bei dem jeder wei├č, wie unternehmensweit mit neuen Ideen umgegangen wird. Man kann es sogar noch offener gestalten und monatlich eine IDEA-SHOW veranstalten. Dort kann jeder Mitarbeiter seine Idee in 5 Minuten pitchen ÔÇö kommt sie eine Runde weiter, werden der Idee Ressourcen zugesprochen.

9. Ein schlechter Chef glaubt, er ist ein guter Chef.

Du und das gesamte Team seid anderer Meinung als der Vorgesetzter? Mit dem Wissen, dass er seine Meinung nicht ├Ąndern wird, gebt ihr gleich nach der ersten Sekunde auf. Das schlimmste an einem schlechten Chef ist es, wenn dieser seine Schw├Ąchen nicht sieht. Es nimmt ihm n├Ąmlich┬áÔÇô egal, welche Dinge er bereits gut handhabt ÔÇô┬ádas volle Potential zur weiteren Verbesserung.

ÔśŁ Tipp f├╝r F├╝hrungskr├Ąfte: Nach dem Motto ÔÇ×Wer glaubt, gut zu sein, hat aufgeh├Ârt besser zu werden.ÔÇť sollten F├╝hrungskr├Ąfte selbstreflektiert sein, sich mit seinen eigenen Mitarbeitern ├╝ber den F├╝hrungsstil austauschen und im besten Fall einen┬áMentor┬áoder┬áCoach┬ázur Seite haben.

Schlechte Vorgesetzte demotivieren nicht nur, sondern k├Ânnen Mitarbeiter durch ihren psychischen und physischen Stress auch krankmachen. Du hast einen solchen Chef? Zieh die Rei├čleine! Versuche deiner F├╝hrungskraft Feedback zu geben und kl├Ąre sie ├╝ber dein Befinden auf. Wenn auch das keine ├änderung bewirkt solltest du einen neuen Karriereweg suchen ÔÇö und das bei einem richtig guten Chef!

Wie Du mit schwierigen Chefs richtig umgehen kannst

Dieser Artikel wurde mit Absicht provokativ verfasst, um diesem wichtigen Thema Gewicht zu geben. Den Autoren ist bewusst, dass eine positive Herangehensweise weitaus mehr bewirkt und, dass Vorgesetzte nur in den seltensten F├Ąllen vors├Ątzlich falsch handeln. Um die individuell richtigen Methoden und den passenden F├╝hrungsstil f├╝r eine WIN-WIN-Situation zwischen F├╝hrungskraft und Mitarbeitern herzustellen, empfehlen wir┬áden Besuch einer┬áprofessionellen F├╝hrungskr├Ąfte-Weiterbildung.

Gruppe redet bei Workshop ├╝ber agile Leadership Methoden

Workshop ├╝ber agile Leadership Methoden

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.